BarrierematerialienFraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC

Wir bieten Materialien und Lösungen aus einer Hand

Barriereschichten für Folien, Verpackungen und technische Anwendungen werden täglich eingesetzt und sind z. B. aus der Lebensmittelindustrie, Pharma, Kosmetik oder auch bei technischen Anwendungen nicht mehr wegzudenken.


Zusammen mit unseren Kunden und Partnern entwickeln wir innovative Barrierekonzepte und optimieren Materialien. Darüber hinaus beraten und begleiten wir unsere Projektpartner bis zur industriellen Umsetzung.

 

Die Vorteile unserer Barrierematerialien:

  • chemisch und thermisch stabil
  • „transparent
  • biegebeständig
  • „Verarbeitung bei milden Reaktionsbedingungen
  • im Rolle-zu-Rolle-Verfahren herstellbar
  • lange Verarbeitungszeiten
  Barriere-Eigenschaften gegenüber Polymerfolien / Formteile Papier / Karton
Barriere Gase / Dämpfe / Aromastoffe X X
Hochbarriere Gase / Dämpfe X  
Ultrabarriere Gase / Dämpfe X  
Migrationsbarriere Weichmacher / Monomere / Farbstoffe X X
Aktive Barriere (Scavenger) Sauerstoff X X
Kombination von aktiver und passiver Barriere In Entwicklung X  

Barriere-Eigenschaften gegenüber:

  • Gasen
  • Dämpfen
  • Aromastoffen
  • Geruchsstoffen
  • Weichmachern
  • migrationsfähigen Monomeren

Zusätzlich einstellbare Funktionen – im Baukastenprinzip (Kombinierbarkeit vorausgesetzt):

  • „antistatisch
  • antiadhäsiv
  • antimikrobiell
  • abriebfest
  • „aktiver und passiver Korrosionsschutz

Kosten sparen und kommerzielle Barrierefolien aufrüsten – ein erfolgreiches Konzept

State-of-the-Art-Produkte mit anorganischen Barriereschichten bieten gute, aber nicht immer ausreichende Barriereeigenschaften. Diese können einfach verbessert und so gehobenen Produktanforderungen gerecht werden.
Das Fraunhofer ISC nutzt diese Folien und rüstet sie mit ORMOCER®-Barrierelacken aus. Die dabei entstehenden Synergien führen zu hervorragenden Barriere-Ergebnissen im Bereich Sauerstoff- und Wasserdampfpermeabilität.

 

Weltweit führend
Die vom Fraunhofer ISC im Rahmen der Fraunhofer Allianz POLO® entwickelten Ultrabarrierefolien gehören zu den besten und können als Rollenware hergestellt werden.


Ultrabarriere durch ORMOCER®e:

  • Gute intrinsische Barriere
  • Unterbrechung des Defektwachstums in anorganischen Barriereschichten
  • Verlängerung der Diffusionswege zwischen Defekten
  • Reduktion des mechanischen Stresses im Vergleich zur anorganischen Einzelschicht
  • Planarisierung der Oberflächen
  • Defektabdeckung
  • Mechanisch stabiles Topcoat

Ihre Vorteile:

  • Hohe Barrierewirkung gegen Sauerstoff und Wasserdampf
    H2O: ca. 10-5 g/m2 d;  
    O2:   ca. 10-5 cm3/m2 d bar
  • Wetter- und temperaturbeständig
  • Hochflexibel
  • Low-cost R2R-Produktion
  • Gewichtsreduktion beim Verkapseln empfindlicher Komponenten
  • Erweiterung des Einsatzbereichs von PV Modulen
  • Kostengünstiges, umweltfreundliches Beschichtungsverfahren


Fragen Sie uns nach Lösungen für Ihre Produkte, wir beraten Sie gern.

Weitere Informationen: www.barrier-by-fraunhofer.com