Thermische AnalytikFraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC

Nicht nur bei Bauteilen, die offensichtlich bei höheren Temperaturen eingesetzt werden, sondern bereits bei alltäglichen Anwendungen ist die Kenntnis des thermischen Verhaltens der Materialien wichtig. Allein schon durch die Sonneneinstrahlung können Temperaturen bis zu 120 °C entstehen. Im Gegensatz hierzu sind im Winter Temperaturen bis zu -40 °C möglich.
Besonders kritisch sind in beiden Fällen Verbundmaterialien und Materialpaarungen, bei denen es durch unterschiedliche thermische Eigenschaften zu verschiedenen Schadensphänomenen kommen kann.


Am Fraunhofer ISC stehen folgende Prüfmethoden zur Verfügung:

  • „„ Thermogravimetrische Analyse (TGA) mit gekoppelter Massen- und FTIR-Spektroskopie
  • „„ Differenz-Thermoanalyse (DTA)
  • „„ Dynamische Differenzkalometrie (DDK bzw. DSC)
  • „„ Dilatometrie
  • „„ Thermooptische Messungen unter kontrollierten klimatischen Bedingungen (Klima-TOM)

Dr. Alexander Reinholdt

Leiter

Zentrum für Angewandte Analytik ZAA

Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC

Neunerplatz 2
97082 Würzburg

Telefon: +49 931 4100-260
Fax: +49 931 4100-299