StudierendeFraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC

Sie haben leider kein Flash-Plugin installiert. Dieses wird benötigt um das Video anzuzeigen.

Zwischen universitärer Grundlagenforschung und anwendungsorientierter Forschung, wie sie an Fraunhofer-Instituten betrieben wird, gibt es eine enge Verbindung: Die institutionalisierte Lehr- und Forschungstätigkeit der Fraunhofer-Wissenschaftler an den benachbarten Universitäten.

Auch die Leitung des materialwissenschaftlichen Fraunhofer ISC in Würzburg ist verknüpft mit einem thematisch verwandten Universitätslehrstuhl. Institutsleiter Prof. Dr. Gerhard Sextl ist Inhaber des Lehrstuhls „Chemische Technologie der Materialsynthese“ an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Im Rahmen der Kooperation zwischen dem Fraunhofer ISC und der Würzburger Universität und in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt wurde hier vor zwei Jahren der ingenieurwissenschaftliche Studiengang „Technologie der Funktionswerkstoffe“ geschaffen.

Die enge Verbindung zeigt sich aber auch in den Angeboten, die das Fraunhofer ISC dem akademischen Nachwuchs der Werkstoffwissenschaften macht: Studierenden und Absolvent/innen können als studentische Hilfskräfte in der Vorlaufforschung des Instituts an aktuellen Entwicklungsaufgaben mitarbeiten, studienbegleitende Praktika absolvieren sowie praxisorientierte Diplom- und Doktorarbeiten durchführen.


Prof. Dr. Gerhard Sextl

Institutsleiter

Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC

Neunerplatz 2
97082 Würzburg

Telefon: +49 931 4100-100
Fax: +49 931 4100-198