WerkstoffchemieFraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC

Inhaltlicher Schwerpunkt im Kompetenzcluster Werkstoffchemie ist die chemische (Nano-)Technologie zur Herstellung von anorganischen oder hybriden Werkstoffen und deren Verarbeitung und Formgebung zu Schichten, Fasern, Kapseln oder Pulvern. Der Kompetenzbereich Werkstoffchemie führt das Know-how aus den Fachbereichen Sol-Gel-Chemie, Schichtwerkstoffe und Partikeltechnologie zusammen. Damit stehen vielfältige Synthesemethoden zur Verfügung für die Entwicklung und Optimierung von Werkstoffen und Werkstoffkomponenten. Umfassende Lösungen werden erarbeitet für spezifische Anwendungen in Technik, Gesundheit, Energie, Bau und Umwelt sowie im Kulturgüterschutz.

Sol-Gel-Materialien
Sol-Gel-Materialien

Ausgehend von der klassischen Sol-Gel-Chemie werden in diesem Fachbereich Vorstufen für nichtmetallische, anorganische Werkstoffe synthetisiert. mehr

Hybridmaterialien
Hybridmaterialien

Mit Verfahren der chemischen Nanotechnologie werden multifunktionelle hybridpolymere Schichtwerkstoffe synthetisiert. mehr

Barriere- und Multifunktionsschichten
Barriere- und Multifunktionsschichten

Barriereschichten für Folien, Verpackungen und technische Anwendungen werden täglich eingesetzt und sind z. B. aus Lebensmittelindustrie, Pharma, Kosmetik oder auch bei technischen Anwendungen nicht mehr wegzudenken. mehr

Partikeltechnologie
Partikeltechnologie

Partikel können so aufgebaut sein, dass sich in ihnen mehrere Funktionen oder Eigenschaften vereinen, wie etwa Magnetismus, elektrische oder Wärmeleitfähigkeit, Lumineszenz, katalytische Aktivität oder Flammschutz. mehr

Theranostik
Theranostik

Schwerpunkt der Forschung und Entwicklung im Kompetenzbereich Theranostik sind die Produkte, die eine hocheffiziente und eine personalisierte therapiebegleitende In-vitro- und In-vivo-Diagnostik ermöglichen oder die Diagnose mit einer Therapie in situ kombinieren. mehr

Kontakt


Dr. Martin Peters

Leiter

Werkstoffchemie

Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC

Neunerplatz 2
97082 Würzburg

Telefon: +49 931 4100-250
Fax: +49 931 4100-399